JUGENDFEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 23.08.2017 13:55
Samstag, 27.02.2016
Druckversion
Frank Recktenwald
Top JUGENDFEUERWEHR

Löschbezirk Bubach-Calmesweiler bewirbt sich bei Fernsehsendung

Vorschau
Ein Kamerateam war im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler zu Besuch
Bubach-Calmesweiler. In diesem Jahr findet eine große Imagekampagne für die Löschbezirke der Feuerwehr Eppelborn statt. Um die Identifikation der Jugendwehr Bubach-Calmesweiler mit ihrem Löschbezirk zu erhöhen und die Kinder und Jugendlichen noch effektiver an alle Aufgaben einer modernen Feuerwehr heranzuführen, hatte der Förderkreis des Löschbezirkes um seinen Vorsitzenden Peter Blug eine innovative Idee.

Der Löschbezirk Bubach-Calmesweiler hat sich bei RTL II um die Teilnahme an der Doku-Soap "Mein neuer Alter" beworben. Bei einer Doku-Soap handelt es sich um einen in Fortsetzungen erscheinenden Dokumentarbericht mit mehr oder weniger stark inszeniertem Ablauf, der bewusst unterhaltsam oder anrührend gestaltet ist. Der Förderverein hatte eine schriftliche Bewerbung eingereicht.

Daraufhin kam am vergangenen Samstag im Gerätehaus Bubach-Calmesweiler ein Kamerateam von RTL II vorbei, um sich von der in der Bewerbung geschilderten Situation ein Bild zu machen. Das Fernsehteam drehte ein Bewerbungsvideo. Bis Ende März soll voraussichtlich eine Entscheidung fallen, ob der Löschbezirk Teil der Sendung werden wird. Falls die Aktion von Erfolg gekrönt sein sollte, bräuchte das Team um Peter Blug ein altes Auto, das verkauft werden könnte. Von dem Erlös dieses Zwischenverkaufes und den Einnahmen einer löschbezirksinternen Aktion wäre es dann möglich, ein Fahrzeug zu erwerben, das als Mannschaftstransportwagen umgebaut werden könnte.

Um den Gästen ihr Können zu zeigen, führte die 10-köpfige Jugendwehr aus Bubach-Calmesweiler eine Schauübung durch. Die Feuerlöschübung beeindruckte durch die professionelle Durchführung. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset drückte dem Löschbezirksführer des Bezirkes Bubach-Calmesweiler, Andreas Groß, und allen weiteren Beteiligten ihre Anerkennung für die engagierte Jugendarbeit aus. Der Löschbezirks Bubach-Calmesweiler versteht es, Jugendliche für Verantwortungsübernahme zu begeistern.

Die Gemeinde wünscht dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler viel Erfolg beim Casting und zahlreiche interessierte Kinder und Jugendliche, die den Löschbezirk auf dessen Weg in die Zukunft unterstützen. Menschen, die die Idee des Förderkreises befürworten, können sich gegen eine steuerlich voll absetzungsfähige Spendenquittung an dem Projekt für die Jugendwehr beteiligen. Interessenten können sich gerne per E-Mail unter Link Foerderkreis@Feuerwehr-Bubach-Calmesweiler.de melden.